2. Männer

22.03.15 - Zweite auswärts ohne Punkte

Selbstbewusst mit neun Punkten aus den letzten drei Spielen und einer guten Trainingswoche reiste die Zweite Löbtauer Männermannschaft am 18. Spieltag zum Auswärtsspiel nach Weixdorf, um dort auf die dritte Mannschaft der hiesigen Sportgemeinschaft zu treffen. Bis auf Patrick Bruntsch und William Reiher waren zudem alle Akteure spielfähig, sodass Trainer Marcel Dähne nahezu seine beste Elf aufbieten konnte. Auch die Ausrichtung war klar: Aus einer sicheren Defensive heraus sollte schnell nach vorn kombiniert und abgeschlossen werden.
Die Partie auf dem Kunstrasenplatz der schönen Weixdorfer Anlage nahm flott Fahrt auf. Die Löbtauer versuchten sich wie gewohnt im Spiel nach vorn, die Gastgeber beschränkten sich zunächst auf eine sichere Abwehrarbeit und verteidigten kompakt ihre eigene Hälfte mit allen elf Spielern. Nach und nach wurden die Weixdorfer jedoch mutiger und erarbeiteten sich einige gute Gelegenheiten, von denen sie eine zu nutzen wussten. Ein Schuss aus der Distanz wurde von der Löbtauer Hintermannschaft so abgefälscht, dass sich die Kugel unhaltbar für Keeper Erik Creutz ins Löbtauer Gehäuse senkte. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte war vom Tabellenführer aus Löbtau wenig zu sehen. Die Weixdorfer kontrollierten die Partie und erstickten die Versuche der Zweiten frühzeitig im Keim, sodass es leistungsgerecht mit einer 1:0-Führung für die Gastgeber in die Kabinen ging.
Analog zur ersten Hälfte kamen die Jungs um Kapitän Florian Franke mit viel Schwung aus dem Pausentrakt und hatten sofort den Ausgleich in Person von Mario Weichold auf dem Fuß. Sein Schuss verfehlte jedoch knapp den Weixdorfer Kasten. In der 60. Minute dann eine Schrecksekunde für die Löbtauer. Stefan Klose verletzte sich nach einem Zusammenprall am Knie und konnte die Begegnung leider nicht fortsetzen. Gute Besserung an dieser Stelle. Unbeeindruckt dessen nahmen die Löbtauer das Heft nun immer mehr in die Hand und versuchte einen Treffer zu erzwingen. Aber lediglich dem Angreifer Mario Weichold und auch dem Einwechsler Christoph Rietz boten sich Chancen; sie verpassten es jedoch den Ball im Kasten unterzubringen. Die Weixdorfer verteidigten die knappe Führung mit Mann, Maus und Geschick, sodass die Löbtauer heute zu keinem Treffer kommen sollten. Im Gegenteil. Die Hausherren nutzten einen der sich nun bietenden Kontern zum Endstand von 2:0.
  Fazit: Alles in allem muss man festhalten, dass die Niederlage absolut in Ordnung geht. Die Jungs brachten aber dennoch ihre Leistung und auch an mangelndem Willen lag es mit Sicherheit nicht, aber der Gegner war heute einfach das eine Tor besser. Die Weixdorfer boten eine nahezu fehlerfreie Partie und zogen den Löbtauer mit ihrer resoluten Spielweise den Zahn. Das Schöne am Fußball ist, dass die Dähne-Elf schon nächsten Sonntag (29.03.2015) beweisen kann, dass die Niederlage nur ein Ausrutscher war. Dann erwartet die Zweite im Derby die Zweitvertretung des Post SV Dresden um 8:45Uhr auf der Malterstraße. Wir freuen uns über jeden interessierten Zuschauer. Bis dahin!