2. Männer

24.08.14 - Zweite weiter obenauf

Gleich das erste Auswärtsspiel in der Stadtliga B sollte die Zweite Männermannschaft in die Bierstadt Radeberg führen. Gegen die zweite Vertretung des hiesigen Radeberger SV trafen die Jungs auf einen unbekannten Gegner, der sein erstes Saisonspiel ebenfalls erfolgreich gestalten konnte.
Im Vergleich zur Vorwoche musste Trainer Marcel Dähne auf gleich drei Positionen Änderungen vornehmen. Für Mario Weichold stürmte Levin Wagner, Kevin Eilfeldt (1. Mannschaft) ersetzte Martin Golm und der erkrankte William Reiher wurde von Sebastian Richter vertreten. Gespielt wurde auf dem wunderbaren Rasenplatz, auch das Wetter hielt stand, sodass einem interessanten Kick nichts mehr im Wege stand.
Die Gäste aus dem Dresdner Westen starteten forsch in die Partie und konnten auch gleich einige gute Chancen verzeichnen, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Dass die Stadtliga B ein anderes Pflaster ist, wurde den Löbtauern in der 13. Spielminute bewusst. Mit dem ersten Angriff gingen die Hausherren in Führung. Damit trat genau der Fall ein, welcher vermieden werden sollte - wie in der Vorwoche gerieten die Jungs in Rückstand. Aber nur fünf Minuten später gelang der Zweiten der Ausgleich. Tom Hille steckte den Ball auf Levin Wagner durch, der den gegnerischen Keeper ausspielte und ins leere Tor einschob. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte gestaltete sich die Partie ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Tore wurden jedoch keine mehr erzielt, sodass es mit einem 1:1 in die Kabinen ging.
Nach dem Pausentee verlagerten sich die Spielanteile zugunsten der Dresdner. Insbesondere im körperlichen und auch im konditionellen Bereich konnten die Gastgeber der Zweiten nicht mehr viel entgegensetzen, sodass es eine Frage der Zeit war, bis die Dähne-Elf in Führung gehen sollte. In der 76. Minute war es dann soweit. Christoph Schmitt nahm das Leder im Strafraum an, zog zum Tor und drosch die Kugel unter die Latte. Zu diesem Zeitpunkt die überfällige und verdiente Führung. Die Radeberger drängten nun auf den Ausgleich und warfen alles nach vorn, wurden in der Schlussminute aber ausgekontert. Eine Kombination über Patrick Bruntsch, Tom Hille und Stefan Klose landete bei Kevin Eilfeldt, der den Ball zum 3:1 und somit zur Entscheidung in die Maschen jagte.
Die Jungs treten also mit drei Punkten die weite Heimreise an und belohnen sich für eine engagierte Vorstellung, allen voran in der zweiten Halbzeit. Wiederum konnten die Jungs einen Rückstand in einen Sieg drehen, was zeigt, dass die Moral der Truppe absolut intakt ist. Trotzdem blieben im Spielaufbau noch einige Fragen offen, zu selten konnten die sich bietenden Gelegenheiten ausgespielt werden. Eine besondere Erwähnung an dieser Stelle verdiente sich Patrick Bruntsch, der trotz eines schweren Zusammenpralls und "turbanartigem" Verband die Partie zu Ende spielte und sich in den Dienst der Mannschaft stellte. Ein großes Dankeschön auch an Kevin Eilfeldt, der auf einen freien Sonntag verzichtete und sich hervorragend in die Mannschaft einfügte. Nächste Woche empfangen die Jungs die Dobritzer Reserve im Aufsteigerduell - angepfiffen wird das Spiel am Sonntag (31. August 2014) um 8:45 auf dem Sportplatz an der Malterstrasse. Da gilt es nachzulegen. Bis dahin!