2. Männer

01.05.14 - Zweite mit wichtigem Sieg gegen Tabellennachbarn

Am ersten Maifeiertag bekamen es die Löbtauer mit der ersten Mannschaft des SV Dresden-Neustadt zu tun. Die ambitionierten Gäste aus dem Dresdner „Szeneviertel“ belegten vor dem Spiel den vierten Tabellenplatz und haben somit noch alle Chancen die Saison auf einem Aufstiegsrang zu beenden. Nichtsdestotrotz gab Trainer Marcel Dähne die klare Marschrichtung vor. Von Beginn an sollten die Jungs aggressiv und schnell nach vorn spielen, um die Gäste gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Personell konnte aus dem Vollem geschöpft werden; Angreifer Andre Richter komplettierte die Startelf.
Wie gewohnt begann die Zweite druckvoll und konnte die Gäste oftmals in Bedrängnis bringen ohne jedoch Kapital daraus zu schlagen. Vor allem die beiden Stürmer Andre Richter und Tom Hille scheiterten am gegnerischen Torwart bzw. an ihren eigenen Nerven, sodass die Feldvorteile sich nicht positiv auf den Spielstand auswirken sollten und es beim torlosen Remis blieb. Die Löbtauer Hintermannschaft hingegen hatte das Geschehen im Griff, im Zweifelsfall zeigte sich zudem Erik Creutz hellwach und vereitelte einen Rückstand.
An die gute Leistung der ersten Hälfte sollte auch im zweiten Durchgang angeknüpft werden mit der Vorgabe das Spielgerät endlich über die Linie zu drücken. Nach nur Minuten Spielzeit konnte die verdiente Führung nun zelebriert werden, als der Ball nach einem Knaller von Stefan Klose knapp hinter der Linie landete. Sein strammer Schuss sprang von der Unterkante der Latte vermutlich hinter die Linie und sprang wieder an die Latte. Der Schiedsrichter zögerte dabei keine Sekunde und zeigte auf den Anstoßpunkt. In der Folge dominierten die Hausherren weiterhin die Partie und bauten die knappe Führung aus. Nach feiner Vorarbeit erhöhte Tom Hille mit einem Flachschuss auf 2:0, nachdem er in der ersten Hälfte zwei dicke Chancen liegen ließ. Damit beruhigte sich auch das Spielgeschehen im weiteren Verlauf. Die Zweite ließ nichts anbrennen und verwaltete souverän die wichtige Führung. Den Schlusspunkt setzte Joker Christoph Schmitt, der nach Vorlage von Tom Hille in der 90. Minute unbedrängt zum 3:0-Endstand einschoss.
Als Fazit bleibt ein souveräner Sieg der Zweiten festzuhalten. Auch spielerisch geht die gezeigte Leistung des Teams in Ordnung. Einziger Kritikpunkt bleibt die mangelhafte Chancenverwertung, die die Partie anfangs unnötig spannend machte. Dies muss sich beim schweren Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung des SV Eintracht-Dobritz bessern, denn irgendwann wird das Auslassen mehrerer Torchancen auch bestraft. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, dem 11. März um 8:45 auf der Breitscheidstraße. Wir freuen uns über jede Unterstützung! Bis dahin!