2. Männer

01.12.13 - Zweite verabschiedet sich mit Schützenfest in die Winterpause

Mit einem klaren 10:0-Kantersieg im Heimspiel gegen die Drittvertretung des TSV Rotation-Dresden beendete die Zweite Löbtauer Männermannschaft die Hinrunde und überwintert auf dem ersten Tabellenplatz. Vor dem Spiel fand das Trainergespann um Marcel Dähne und Steffen Hille mahnende Worte, um auf den leichten Abwärtstrend der vergangenen Spiele aufmerksam zu machen und um vor Selbstzufriedenheit der Spieler zu warnen.
So sollten die Gäste heute von Beginn an unter Druck gesetzt werden, um schnellstmöglich für klare Verhältnisse zu sorgen. Bereits in den ersten Minuten erspielten sich die Hausherren Chance um Chance, noch fehlte aber die Präzision im Abschluss. In Minute 15 war dann aber zu erahnen, wer heute als Sieger vom Platz gehen würde. Mario Weichold erlief einen zu kurz gespielten Rückpass der Gäste, umkurvte den Keeper und konnte nur mit einer Notbremse vom Torerfolg gehindert werden. Der Unparteiische entschied auf Strafstoß und Rote Karte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stefan Klose souverän im linken unteren Eck zur hochverdienten Führung. Spätestens nach diesem Treffer spielte sich die Zweite in einen Rausch. Andre Richter und Mirko Laspe erhöhten bis zur Pause auf 3:0, welches allerdings noch schmeichelhaft für die Gäste war. Insgeheimer Höhepunkt der ersten Halbzeit war allerdings Kapitän Florian Franke, der beim Ausführen eines Eckballs das Kunststück fertig brachte, die Eckfahne abzuschießen. Großes Kino!
Auch nach dem Seitenwechsel war es ein Spiel auf das Tor der Gäste. Die Tore vier und fünf steuerte Mirko Laspe bei, Mario Weichold machte das halbe Dutzend voll. Das 7:0 erzielte wiederum Mirko Laspe, der einen Sahnetag erwischte und aus allen Lagen traf. Der eingewechselte Tom Hille sorgte für den achten Treffer, Stefan Klose erzielte mit seinem zweiten Tor das 9:0. Angetrieben von einer versprochenen Belohnung des Mannschaftsleiters Uwe Schlemmer in Form vom 20x Gerstensaft bei einem zweistelligen Resultat, drängten die Jungs auf das zehnte Tor. Tom Hille scheiterte noch mit einem krachenden Vollspannschuss am guten Rotation-Torhüter, nach der darauffolgenden Ecke konnte Levin Wagner jedoch aus Nahdistanz das 10:0 in der 89. Minute erzielen. Der Jubel kannte keine Grenzen mehr – die Hinrunde wurde ungeschlagen als Spitzenreiter abgeschlossen. Nun gönnten sich die Jungs auch das ein oder andere wohlverdiente "Winterpausenbier".
Spitzenreiter, beste Offensive, beste Defensive, fairste Mannschaft – mit diesen Attributen kann man mehr als zufrieden sein. Lediglich das ein oder andere Remis erschien vermeidbar. Dennoch befinden sich die Jungs auf einem guten Weg, um das gemeinsame Ziel am Ende der Saison zu erreichen. Bis dahin müssen aber noch einige hohe Hürden übersprungen werden, für welche genauso hart gearbeitet werden muss, wie in der Hinrunde.
Weiter geht es am ersten März-Wochenende im Heimspiel gegen SV Dresden-Loschwitz II. Bis dahin wünscht die Zweite allen Spielern, Trainern, Betreuern, Fans und Zuschauern eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2014.