2. Männer

13.10.13 - Zweite siegreich im Spitzenspiel

Als Ligaprimus gastierte die 2. Männermannschaft am Sonntagmorgen bei sonnigem Wetter beim Tabellenzweiten, dem SV Dresden-Neustadt und war dementsprechend motiviert den Platz an der Sonne zu verteidigen. Dennoch war die Truppe gewarnt, holte man gegen die Jungs aus dem „Szeneviertel“ lediglich einen Zähler in beiden Vergleichen der letzten Saison.
Von Beginn an entwickelte sich ein intensives und flottes Spiel ohne die sogenannte Abtastphase. Die Gastgeber versuchten durch Zweikampfhärte das Spiel zu diktieren, die Gäste aus dem Dresdner Westen setzten auf schnelle Konter über die Außenpositionen. So kamen beide Mannschaften auch zu einigen Torgelegenheiten, die aber in der ersten Hälfte allesamt ungenutzt bleiben sollte, sodass es mit einem torlosen Remis in die Pause ging. Auch in Abschnitt zwei sollte das „Prädikat Spitzenspiel“ halten, was es verspricht. Nach weiteren stürmischen Angriffen der Hausherren, die aber an der Löbtauer Defensive oder spätestens an Keeper Erik Creutz verpufften, fanden die Jungs von der Malterstraße besser ins Spiel. Die Spielanteile verschoben sich allmählich zugunsten der Zweiten, die in Minute 72 mit der Führung belohnt wurden. Patrick Bruntsch scheiterte noch mit einem satten Schuss am gegnerischen Torhüter, Stefan Klose konnte den Abpraller jedoch eiskalt verwerten. Nun folgte ein offener Schlagabtausch. Die Neustädter drängten auf den Ausgleich, die Dähne-Elf versuchte ihrerseits die Entscheidung herbeizuführen. Dies war Joker Sebastian Richter vorbehalten, der 10 Minuten nach einer Einwechslung den Keeper gekonnt überlupfte. Angreifer Tom Hille setzte in der Nachspielzeit nach schönem Zuspiel von Florian Franke den Schlusspunkt unter eine starke Leistung, speziell in der zweiten Hälfte.
Fazit: Tabellenführung verteidigt, 3 schöne Tore erzielt und hinten endlich wieder einmal „zu Null“ gespielt. Mit diesen Daten kann man ebenso zufrieden sein, wie mit der kampfstarken Vorstellung gegen robuste Hausherren.
Es folgen drei spielfreie Wochen, die jedoch genutzt werden sollten, um sich auf den nächsten Gegner (Heim vs SV Dresden-Dobritz II – Sonntag, 03.11.13 8:45 Uhr) vorzubereiten, denn das nächste Spiel ist immer das Schwerste! Bis dahin!