Frauen

02.03.14 - Erfolgreicher Testspielsonntag (R. L.)
SSV 2000 Meißen – SpVgg Dresden Löbtau 1:7

Zum ersten Spiel im Kalenderjahr 2014 fuhren wir bei schönstem Fußballwetter nach Meißen. Da unsere Gegnerinnen üblicherweise 2x35 Minuten spielen, einigten wir uns auf die Mitte und so dauerte das Spiel ausnahmsweise nicht 90, sondern nur 80 Minuten.
Nach einer guten Vorbereitung drehten wir sofort auf und es dauerte nur bis zur 2. Minute, bis Inka sich gut auf links durchsetzte und schließlich aus spitzem Winkel abschloss und den Ball zum 1:0 in den Maschen der Meißenerinnen versenkte. Wir spielten weiter gut nach vorne, hatten viele Chancen, standen hinten sicher und zeigten schönen Kombinationsfußball. Unsere Tina im Tor wurde nur selten geprüft und wenn doch einmal ein Ball durchkam, war sie zur Stelle. Vorne waren wir dann leider in der Chancenverwertung nicht konsequent genug, so dass so ziemlich jede Löbtauerin entweder am Aluminium oder an der reflexstarken gegnerischen Torfrau scheiterte. Somit gingen wir mit einem mehr als verdienten 1:0 in die Pause.
Tino sprach in der Halbzeit wichtige Dinge an und wir gingen hochmotiviert in die zweite Hälfte. Wieder dauerte es nur zwei Minuten, bis Inka einen schönen Pass von Maria verwertete und somit auf 2:0 für uns erhöhte. Abermals nur drei Minuten später kam Jana mit Tempo über die rechte Seite, bekam den Ball perfekt gespielt und netzte ein – 3:0 für uns. Wir dominierten das Spiel weiterhin und die Meißenerinnen waren nach den zwei schnellen Treffern etwas unsortiert. Wir spielten offensiv und druckvoll nach vorne und zeigten einige schöne Spielzüge. Schließlich ging Maria mit dem Ball am Fuß über die rechte Seite, Steffi lief in der Mitte mit und bekam den Ball gut zugespielt, so dass sie allein vor der Torfrau in der 70. Minute überlegt ins lange Eck einschob. Der neue Spielstand lautete 4:0 und wir hatten noch nicht genug. Jana konnte den an schließenden Anstoß abfangen, schickte Maria, die nun nach zwei Vorlagen und einigen guten Chancen auch selbst zum 5:0 für uns traf. Wieder nur zwei Minuten später setzte sich Maria gut durch und konnte das Leder von der Torauslinie in den Rücken der Abwehr spielen, wo Steffi bereits lauerte und unhaltbar zum 6:0 einschoss. In der 77. Minute zeigten wir abschließend noch einmal einen guten Spielzug, der auch mit einem Treffer belohnt wurde: Inka behauptete den Ball gut, wurde von Ronja hinterlaufen und spielte den Pass perfekt in die Gasse. Maria lief in der Mitte mit, bekam den Ball von Ronja quer gelegt und netzte zum 7:0 ein. Ein kleiner Wermutstropfen kam dann aber doch noch zum Schluss, als wir mental das Spiel bereits abgehakt hatten und von drei heranstürmenden Meißenerinnen ausgekontert wurden, gegen die Tina und Ronja chancenlos waren.
Zusammenfassend können wir stolz sein auf eine gute Leistung nach der langen Winterpause. Unsere Chancenverwertung ist zwar noch ausbaufähig, dennoch haben wir viele gute Kombinationen gezeigt und unser Publikum für uns gewinnen können. An dieser Stelle ein großer Dank an die mitgereisten Fans, die uns im Anschluss mit erfrischenden Kaltgetränken versorgten! Danke auch an die Mädels vom SSV Meißen für das faire Spiel. Wir freuen uns, am nächsten Samstag, 8.3. um 16.15 Uhr auf heimischem Kunstrasen auf der Malterstraße viele Fans begrüßen zu können, wenn wir unser zweites Testspiel gegen die Fortuna Leuben bestreiten.

Dabei waren: Anne, Inka, Jana, Ma ria, Mona , Ronja, Steffi, Susi, Tina