1. Männer

23.06.14 - Saisonfazit der 1. Männer 2014

Am Ende steht die punktemäßig erfolgreichste Runde seit langem, doch so richtig zufrieden sind wohl nur die Wenigsten. Nach dem dürftigen Saisonendspurt der vergangenen Saison, in dem man personell doch ziemlich auf den Zahnfleisch kroch und sich mit Spielern der 2. Männer aushelfen musste wurde der Verein auf dem Transfermarkt aktiv.
Zum Trainingsauftakt konnte man gleich 8 neue Spieler begrüßen. Die Vorbereitung lief ordentlich doch wo man stand sollte sich im 3. Saisonspiel gegen Zschachwitz zeigen. Trotz deutlicher Überlegenheit über 90 Minuten gelang unserer ERSTEN nur ein 1:1 Unentschieden - zu wenig gegen den ersatzgeschwächten Vorjahresstaffelsieger. Einen ganz entscheidenden Punkt in der Saison sollte das Gastspiel bei Turbine bieten. Jedoch in negativer Hinsicht. So konnte man den Platz als Sieger verlassen, verlor jedoch mit Jordan den defensiven Anker durch einen Mittelfußbruch. Ohne den Oberliga erfahrenen Sechser fehlte in den entscheidenen Spielen gegen die Favoriten der Liga die nötige Ordnung. Die Spitzenspiele gegen Striesen und Radeberg gingen allesamt verloren. Zudem spielte man noch 2 weiteren Male Unentschieden. So standen zur Winterpause 8 Siege, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen zu Buche. Die Pokalsaison war für uns schon im Achtelfinale zu Ende. Gegen den späteren Sieger SSV Turbine Dresden setzte es eine 4:2 Niederlage die durch mehrere äußerst fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen begünstigt wurde. Für die Hallenstadtmeisterschaften konnten sich leider nur sehr wenige aus der Mannschaft begeistern. Sicherlich ist der Hallenfussball nicht jedermanns Sache, dennoch gilt es auch da seinen Verein zu präsentieren und deshalb sollte man sich auch da möglichst gut verkaufen. Wir schieden hier relativ knapp in der Vorrunde aus, was aber mit 2-3 Spielern mehr so nicht passiert wäre...
Die Rückrundenvorbereitung verlief leider nicht so positiv wie die während der Sommerpause. Viele Spieler hatten immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen, sodass sich keine richtige "erste" 11 einspielen konnte. Wiederum setze es den ersten Punktverlust im Rückspiel gegen Zschachwitz. nach tollem Kampf verlor man nur denkbar knapp gegen den Favoriten mit 4:3. Das Spiel gegen Turbine wurde abermals entscheidend und zu einem emotionalen Höhepunkt der Saison. Wir lagen nach 60 Minuten mit 2:3 in Rückstand und waren ein Mann weniger. Konnten danach aber noch 3 Tore erzielen, nur um anschließend noch einen Platzverweis und einen weiteren Gegentreffer zu bekommen. Wieder ein Sieg gegen Turbine, aber wieder verlor man zeitweise wichtige Spieler durch Platzverweise. Das darauffolgende Spiel beim SV Sachsenwerk ging aufgrund akuter Personalnot durch Verletzungen sowie Sperren, verloren und der Kontakt zur Spitze ebenso. Im Spiel gegen Tabellenführer Striesen ging es dann um Alles, jedoch konnten wir auch hier keine Punkte mitnehmen. Somit waren allen Aufstiegsträume dahin. Wir beendeten die Saison schlussendlich auf dem 4. Tabellenplatz mit 48 Punkten und 56:37 Toren. Die interne Torjägerkanone ging diese Saison an Robert Thomalla(12) gefolgt von Martin Neubert(9) und Robert Topf(8).
Der 4. Tabellenplatz spiegelt das Leistungsniveau unserer ERSTEN sehr gut wider. Von den 18 möglichen Punkten gegen die Teams von den Plätzen 1 - 3 holten wir nur EINEN. Die Spiele gegen die Teams, welche in der Tabelle hinter uns landeten, konnten überwiegend siegreich gestaltet werden. 47 von 60 möglichen Punkten wurden hier erspielt.
Somit bleibt nun noch die Abschlussfahrt und eine kurze Sommerpause bis es am 15. Juli 2014 zum Trainingsauftakt wieder losgeht mit Fussball auf der Malterstraße..