1. Männer

01.06.14 - SpVgg Dresden Löbtau - TSV Rotation Dresden 2:0 (1:0)
Glanzloser Sieg im letzten Heimspiel der Saison!

Am vergangenen Sonntag war der aktuelle Zehnte der Sparkassenoberliga zu Gast an der Malterstraße. Rotation scheiterte letzte Saison noch knapp am Aufstieg in die Bezirksliga und spielt dieses Jahr weit unter Ihren Möglichkeiten. Somit war allen klar, das es kein Selbstläufer werden würde, was auch das Ergebnis aus dem Hinspiel (1:1) zeigte.
Vor dem Spiel wurde noch Tino Riedrich für sein 100. Spiel für die SpVgg geehrt und Carsten Wolf sowie Steven Kmoch verabschiedet.
So ging es dann mit etwas Verspätung bei aller bestem Fußballwetter los. Trainer Karkusz wollte eine Reaktion, auf das seiner Meinung nach schlechteste Saisonspiel in der Vorwoche gegen Goppeln sehen und unsere ERSTE war gewillt, dass von Anfang an auf dem Platz umzusetzen.
Schon nach 8 gespielten Minuten konnten die Blau - Weißen das erste Mal jubeln. Nach einem langen Ball von Jordan in die Schnittstelle der Abwehr kam Riedrich noch vor dem herausstürmenden Torwart an den Ball und konnte den Ball mit der Fußspitze ins Tor heben. Nach einer kurzen Behandlungspause für den Hüter von Rotation und unserem Torschützen ging es weiter.
In der Folgezeit agierte unsere ERSTE sicher und konzentriert, sodass weitere Torchancen herausgespielt werden konnten. Schüsse durch Lippert und Riedrich waren aber zu ungenau oder wurden im letzten Moment geblockt.
2 Aufreger hatten die ersten 45 Minuten dann doch noch zu bieten. Zum einen scheiterte Lippert aus 3 m per Kopfballabstauber nach einem Kopfball von Jordan an die Latte, zum anderen vergab Richter die größte Chance auf das 2:0. Nach einer gelungenen Kombination über die rechte Seite konnte er die mustergültige Eingabe von Riedrich, freistehend vorm Gästetorwart, nicht im Kasten unterbringen.
So ging es mit einem verdienten, aber wenig beruhigenden Vorsprung in die Pause. Die Marschroute für die zweiten 45 Minuten war eindeutig. Möglicht schnell das 2:0 erzielen, um nicht wieder ins Schwimmen zu geraten und somit die nächsten 3 Punkte zu verschenken. Entsprechend stürmisch kam unsere ERSTE aus der Kabine. Bereits nach 20 Sekunden scheiterte Jordan mit einem satten Schuss aus der zweiten Reihe knapp. Weitere gute Chancen wurden durch ungenaue Zuspiele im letzten Drittel leichtfertig aus der Hand gegeben. Erneut war es Lippert, der seinen Gegenspieler stehen ließ, dann aber zu überhastet den Ball am Tor vorbeischob. Die Gäste hatten ihrerseits immer wieder Konterchancen, welche aber zum Glück für unsere ERSTE meist sehr unzureichend zu Ende gespielt wurden. Fraglich ist jedoch wie man in Führung liegend, mehrmals in solch gefährliche Kontersituationen laufen kann.
Die Einwechsler sorgten schließlich 12 Minuten vor dem Ende für die Entscheidung. Einen langen Ball von Kraus konnte sich Weise erlaufen und quer in den 16er legen, wo Eilfeld in Position gelaufen war und den Ball mühelos im Tor unterbringen konnte.
In den letzten Minuten ließ unsere ERSTE den Ball laufen und brachte den Vorsprung sicher über die Zeit.
Schiedsrichter Finster hatte die faire Partie über die kompletten 90 Minuten im Griff und brauchte nicht eine Verwarnung aussprechen.
Nun warten nach der Pause über Pfingsten noch die Sportfreunde Nord im letzten Saisonspiel auf unsere ERSTE. Mit einem weiteren Dreier könnten noch die 50 Punkte vollgemacht werden.
Wir bedanken uns bei den Zuschauern für Ihr Kommen und auch nochmal auf diesem Wege bei Carsten Wolf und Steven Kmoch für Ihre gezeigten Leistungen im Dress der Blau - Weißen!