1. Männer

02.03.14 - SpVgg Dresden-Löbtau - SV Loschwitz 2:1 (0:1)

Am gestrigen Sonntag stand für unsere ERSTE der Rückrundenauftakt an. Zu Gast an der Malterstraße war die Mannschaft vom SV Loschwitz. Der Aufsteiger hat sich im Laufe der Hinrunde in der Stadtoberliga etabliert. Gewarnt vom Hinspiel, welches unsere Männer glücklich mit 1:0 für sich entscheiden konnten, ging man ins Spiel. Auf Löbtauer Seite musste Trainer Karkusz auf die etatmäßigen Außenverteidiger Kraus und Schäfer verzichten, ebenso fehlten die Offensivkräfte Weise und Kmoch verletzungsbedingt.
Die Loschwitzer standen von Beginn an hinten sicher und ließen kaum klare Torchancen zu. Ein geordneter Spielaufbau unsererseits fand auch kaum statt. Die Nervosität war spürbar, dass ein oder andere mal versprang der Ball, kamen Pässe zu ungenau oder wurde zu überhastet abgeschlossen. Unsere Gäste waren komplett auf Konter aus und ihr schnelles Umschaltspiel überraschte unser Abwehr das ein oder andere Mal, zwingende Torchancen entstanden jedoch nicht.
Die beste Torchance in Halbzeit Eins hatte auf unsere Seite Tino Riedrich, der sich nach schöner Kombination nur dem starken Torhüter Ricardo Wasserkampf geschlagen geben musste. Als alle schon den Pausentee in den Köpfen hatten, lief der nächste Konter der Gäste. Ein Stellungsfehler der Abwehrreihe um Robert Topf ermöglichte dem Loschwitzer Stürmer die Einschusschance, Torhüter Steffen Schenke kam aus seinem Kasten, der Spieler zwar zum Abschluss aber Schenke rauschte in Ihn - Elfmeter. Stefan Schwenke verwandelte den Strafstoß in Minute 45 sicher. Hängende Köpfe ja - Aufgeben auf keinen Fall!!!
Mit Entschlossenheit kamen unsere Männer aus der Kabine, gewillt das Spiel zu drehen war nun auch die Körpersprache eine ganz andere. Mit schnellem und gradlinigem Spiel ging es jetzt Richtung Gästetor. Die beste Chance hatte Robert Thomalla in der 50. Minute, nach scharfer Hereingabe traf er nur die Latte. In der 68. Minute dann der erlösende Ausgleich Martin Neubert dreht sich im Strafraum um seinen Gegenspieler und schiebt ins lange Eck ein. Trainer Karkusz brachte nun Stefan Puchta für Carsten Wolf und André Richter für Jan Paulke, wir wollten den Sieg. Aber zunächst wieder die Gäste, knifflige Entscheidung des Schiedsrichtergespanns, Foul durch Christian Fischer an der Strafraumgrenze, Schiedsrichter Neugebauer zeigte auf Strafstoß aber nach Protesten überzeugte Assistent Richard Ruff seinen Kollegen und korrigierte seine Entscheidung. Hut ab! Jetzt die Schlussphase, die Loschwitzer zogen sich zurück und wollten den Punkt mitnehmen, wir wollten den Sieg. 90. Minute Robert Thomalla bekommt den Ball im 16er schießt und ein Gästespieler wert den Ball mit dem Arm ab. Schiri Neugebauer zögerte nicht und gab Handelfmeter - Sven Jordan übernahm Verantwortung und schob ein, dass war der Sieg!
Ein hartes Stück Arbeit gegen einen starken und unangenehmen Gegner. Das Spitzenquartett der Sparkassenoberliga bleibt dicht zusammen und für Spannung in den nächsten Spielen ist gesorgt. Das nächste Spiel bestreitet unsere ERSTE gegen Hellerau Klotzsche am 08.03.2014.