1. D-Jugend

04.01.14 - Volksbank-Cup des OFC Neugersdorf
Ebersbach / Sachsen

Das Jahr ist noch sehr jung und unsere D1 hatte am Samstag schon ihr erstes Hallenturnier in 2014 zu bestreiten. Die Anfahrt war diesmal ein bisschen weiter, Gastgeber war in der schönen Sporthalle des Förderschulzentrums Ebersbach / Sachsen der OFC Neugersdorf. Mit 4 Autos starteten wir gegen 8 Uhr Richtung Oberlausitz. Das Teilnehmerfeld versprach hochklassigen Fussball. Neben mehreren Bezirksligisten war mit Budissa Bautzen sogar ein Team der mitteldeutschen Talenteliga am Start. Daher schätzten wir unsere eigenen Chancen in diesem Turnier eher gering ein. Hier das Teilnehmerfeld:
Staffel A: Budissa Bautzen, SC Borea Dresden, UKS Mosik Luban (Polen), FV Biebrich 02 (Wiesbaden), OFC Neugersdorf I
Staffel B: SG Dresden Striesen, FK Jablonec (CZ), FSV Neusalza-Spremberg, SpVgg Dresden-Löbtau, OFC Neugersdorf II
Gespielt wurde jeweils 10 Minuten in der Vorrunde und 12 Minuten in den Finals und Platzierungsspielen und das auf Handballtore. So bot sich das Turnier gleich als Vorbereitung auf die Hallenstadtmeisterschaft an, wo es auch wieder auf die kleinen Tore gehen wird. Vor Turnierbeginn wurde noch festgelegt, dass die Spiele gegen OFC II nicht in die Wertung eingehen, da es eine junge C-Jugend Mannschaft war, die aufgestellt wurde um das Teilnehmerfeld aufzufüllen. Die Staffel A hatte ein ähnliches Problem, Borea war nicht angereist. Hier sprang dann jeweils immer eine andere der anwesenden Mannschaften ein, auch diese Spiele fielen aus der Wertung. Unser erstes Spiel war dann gleich gegen diese C-Jugend Mannschaft. Unsere Jungs gingen engagiert zu Werke und hatten mehr vom Spiel. Ein Treffer gelang aber niemanden und damit endete unser erstes Spiel torlos 0:0.
In unserem 2. Spiel war mit Neusalza/Spremberg ein Team der Bezirksliga Ost unser Gegner. Diese Mannschaft belegt in dieser Liga zurzeit den 3. Platz hinter der SG Striesen, die dort aktuell Tabellenführer ist. Zum Glück waren wir uns vor dem Spiel dessen nicht bewusst und gingen dementsprechend respektlos und unbekümmert in dieses Spiel. Durch eine wunderschöne Kombination gelang uns auch recht früh das 1:0. Durch ein Klasse Anspiel aus der Abwehr kam Nick vor dem gegnerischen Tor an den Ball, legte noch mal quer auf Richi und der konnte den Ball dann unbedrängt ins Tor schieben. Ein paar Minuten später bekam wieder Nick den Ball, setzte sich schön durch und markierte das 2:0 diesmal selbst. Der Bezirksligist wurde nun aber stärker und setzte uns immer mehr unter Druck, mehr als der Anschlusstreffer gelang ihnen aber nicht mehr. So hatten wir die ersten 3 Punkte eingefahren. Gegen Jablonec spielten wir 80% der Spielzeit überlegen, nutzten aber mehrere hundertprozentige Chancen nicht. Als dann Tom 90 Sekunden vor Abpfiff wegen eines sagen wir mal Allerweltsfouls 2 Minuten vom Feld musste, kam die Mannschaft aus Jablonec noch mal ins Spiel. Es schien trotzdem auf ein torloses Remis hinauszulaufen, mit der Schlusssirene gelang den Tschechen aber noch das Siegtor. Die Enttäuschung über diese unverdiente Niederlage war bei unseren Jungs riesig. Benötigten wir doch aus dem letzten Spiel gegen Striesen wenigstens einen Punkt, um noch ins Halbfinale einziehen zu können.
Und die Mannschaft lieferte den überlegenen Striesenern einen großen Kampf. Der Bezirksligist begann zu verzweifeln. Wenn doch mal ein Ball durchging wurde er die Beute von Robert im Tor. Gegen Mitte des Spiels dann wieder ein Klasse Anspiel auf Nick, er läuft alleine auf den Tormann zu und versenkt den Ball eiskalt zur 1:0 Führung. Der Bezirksligist rannte nun noch wütender gegen unser Tor an. Wir hielten aber die Null. Eine einzige Unaufmerksamkeit leisteten wir uns dann aber doch noch und so konnte Striesen aus einem Freistoß doch noch den Ausgleich erzielen. Es blieb dank der starken kämpferischen Leistung der ganzen Mannschaft dann aber bei dem Unentschieden. Durch das bessere Torverhältnis gegenüber Jablonec standen wir damit dann auch im Halbfinale.
Über die letzten beiden Spiele braucht man eigentlich nicht viele Worte verlieren. Irgendwie war bei uns die Luft raus. Im Halbfinale gegen Biebrich liefen wir nur hinterher und nach 4 Minuten lagen wir mit 4 Toren hinten. Nach diesen grottenschlechten 4 Minuten begannen wir gegenzuhalten, den Hessen gelang kein Tor mehr, uns allerdings auch keins. So gingen wir wie die begossenen Pudel vom Platz.
Ähnlich schlecht lief es dann im Spiel um Platz 3, wieder gegen Striesen. Aufgrund der jetzt bei uns fehlenden Kampfbereitschaft konnte Striesen seine Überlegenheit voll ausspielen. Am Ende stand für uns wieder eine 0:4 Niederlage. Positiv können wir aber mitnehmen, dass wir vor dem Turnier nie mit einem 4.Platz in diesem Starterfeld gerechnet hätten. Robert wurde zudem noch als bester Torwart geehrt. So waren dann alle bester Laune als es am späten Nachmittag wieder nach Hause ging.
Sieger des Turnieres war Budissa Bautzen vor dem FV Biebrich und der SG Striesen.
Fazit: Mit entsprechender Laufbereitschaft und Kampf können wir in der Halle auch mit höherklassigen Mannschaften mithalten.
Großer Dank an die Eltern, die die weite Strecke für die Jungs gefahren sind und besonderer Dank noch an Klaus, der Herchi mal wieder sehr gut vertreten hat.
Mannschaftsaufstellung: Robert, Marc, Alex M., Marius, Moritz, Nick, Richi, Tom
Tore: Nick 2x, Richi 1x

Bilder vom Spiel >>>